Am Anfang steht die Frage nach der Zeit

Unsere Tage altern und vergehen, aber wir wissen nicht, wie uns geschieht.

Sich mit diesem Nichtwissen zu beschäftigen heißt, den Versuch zu unternehmen, das Rätsel der Zeit zu lösen.

Das ist eine philosophische Aufgabe, der sich die Menschen seit Jahrtausenden widmen, aber in der sie noch nicht entscheidend vorangekommen sind.

Ich beschäftige mich gerade mit dieser Geschichte, lese hierzu Texte von Platon, Aristoteles, Augustinus, Kant, Schopenhauer, Kierkegaard, Bergson, Eucken und Hartmann. Dabei verdoppelt sich die Schwierigkeit der Aufgabe, und man droht, in der zweiten, der philosophiewissenschaftlichen Schwierigkeit stecken zu bleiben.

Die erste Schwierigkeit ist die vorhin benannte philosophische: Was hat es damit auf sich, dass wir nicht wissen, was mit uns geschieht, wenn wir altern und vergehen? Was bedeutet dieses Nichtwissen? Und können wir es in ein Wissen auflösen, oder müssen wir es in einem Glauben sistieren?

Die zweite Schwierigkeit ist die philosophiewissenschaftliche: Was wollen all die Texte sagen, die das Rätsel der Zeit zu lösen versuchen? Und wie geht man damit um, dass, wenn wir uns der Geschichte der Texte zuwenden, bereits ein Verständnis von Zeit haben müssen, um sie als geschichtliche zu verstehen?

In dieser letztgenannten Schwierigkeit bleiben fast alle, die sich mit der Zeit beschäftigen, stecken. Sie bleiben in der Wissenschaft stecken, die nur der Weg, aber doch nicht das Ziel in der Lösung der ersten Schwierigkeit ist.

Über Christian Kupke

Philosoph, Autor + Dozent
Dieser Beitrag wurde unter Zeitreflexionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s