Bibliographie


♦ Monographie

1. Der Begriff Zeit in der Psychopathologie. Berlin 2009. ISBN 978-3-938880-28-9

2. Versionen des Denkens. Version I: Enttäuschendes Denken. Berlin 2020. ISBN 978-3-938880-xx-x (im Erscheinen).

♦ Sammelbände

3. Delta Tau. ZeitSchrift für TopoLogie und StrömungsKunde. Hrsg. von R. Krokowski u. Chr. Kupke. Berlin 1985-1988. ISSN 0178-1243

4. Entwurf: Psychoanalyse, Psychiatrie, Institution. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 1995. ISBN 3-88535-158-7

5. Trash: Fundstücke aus Psychoanalyse, Philosophie und Kunst. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 1995. ISBN 3-88535-159-5

6. Psyche im Streit der Theorien. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Würzburg 1996. ISBN 3-8260-1281-X

7. Zeit und Zeitlichkeit. Hrsg. v. Chr. Kupke. Würzburg 2000. ISBN 3-8260-1892-3

8. Das Maß des Leidens. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Würzburg 2003. ISBN 3-8260-2400-1

9. Lévinas‘ Ethik im Kontext. Hrsg. v. Chr. Kupke. Berlin 2005. ISBN 978-3-938880-00-5

10. Sagbar – Unsagbar. Philosophische, psychoanalytische und psychiatrische Grenzreflexionen. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 2006. ISBN 978-3938880-01-2

11. Lacan. Trieb und Begehren. Hrsg. v. Chr. Kupke. Berlin 2007. ISBN 978-3-938880-06-7

12. Andersheit, Fremdheit, Exklusion. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 2009. ISBN 978-3-938880-20-3

13. Das Verschwinden des Sozialen. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 2011. ISBN 978-3-938880-42-5

14. Personalisierte Psychiatrie. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 2013. ISBN 978-3-938880-56-2

15. Freiheit zwischen Normativität und Kreativität. Hrsg. u. a. von Chr. Kupke. Berlin 2016. ISBN 978-3-938880-83-8

16. Leute zuRechtmachen. Praktiken der Formierung des Menschen in der politischen Gegenwart. Hrsg. u.a. von Chr. Kupke. Berlin 2019. ISBN 978-3-938880-96-8.

♦ Zeitschriften- und Buchbeiträge

17. Die Sanduhr oder Die Zeit des Verstehens. Zur Lacanschen Topologie des Imaginären, in: Delta Tau Eins. ZeitSchrift für TopoLogik und StrömungsKunde, hrsg. v. R. Krokowski u. Chr. Kupke, Berlin 1986, S.27ff

18. Rasend vor Intelligenz. Skizze zum Verhältnis Kristevascher Texttheorie und Hegelscher Dialektik, in: Delta Tau Drei. ZeitSchrift für Topologie und Störungskunde, hrsg. v. R. Krokowski u. Chr. Kupke, Berlin 1988, S.115ff

19. Der Sprung zur Schrift, in: Delta Tau Drei. ZeitSchrift für Topologie und Störungskunde, hrsg. v. R. Krokowski u. Chr. Kupke, Berlin 1988, S.28ff

20. Geschlecht, Geschichte. Vortrag zum Verhältnis von Psychoanalyse und Philosophie in: Brief der psychoanalytischen Assoziation, Nr.7, Berlin 1990, S.10ff

21. Kontextuelle Negativität. Einige Annotate zur Auseinandersetzung von Philosophie und Philosophiewissenschaft, in: Erfahrungen der Negativität, hrsg. v. M. Hattstein, Chr. Kupke u.a., Olms Verlag, Hildesheim 1992, S.243ff

22. Freud, Ferenczi und Hegel. Zum Verhältnis von Psychoanalyse und Philosophie, in: Diskurier. Text-Klinik-Deutung, Nr. 4, Karlsruhe 1994, S.47ff

23. Jenseits des binaristischen Prinzips. Zur psychoanalytischen Theorie des Witzes (Co-Autor: Wilfried Armonies), in: Fragmente. Schriftenreihe für Kultur-, Medien- und Psychoanalyse, Nr. 46, Kassel 1994, S.91ff

24. Was das heißt: Hereingeleimtwerden. Bruchstücke einer Traumanalyse, in: Diskurier: Text-Klinik-Deutung, Nr. 5, Karlsruhe 1994, S.79ff

25. Foucault-Kommentare, in: Entwurf 1. Psychoanalyse, Psychiatrie, Institution, hrsg. v. R. Krokowski u. Chr. Kupke, Edition Delta Tau, Frankfurt/M. 1995, S.89ff, 94f & 102ff

26. Nightdrive (number one). Stenographien aus den Provinzen des Lesens, in: Trash. Fundstücke aus Psychoanalyse, Philosophie und Kunst, hrsg. v. Chr. Kupke, Edition Delta Tau, Frankfurt/M. 1995, S.37ff

27. Von der Leimrute des Zwangsneurotikers. Eine Traumanalyse, in: Entwurf 1. Psychoanalyse, Psychiatrie, Institution, hrsg. v. R. Krokowski u. Chr. Kupke, Edition Delta Tau, Frankfurt/M. 1995, S.37ff

28. Farb-Form-Konstellationen. Einleitung zu: Petra Tödter, Farbige Wandobjekte, Materialis Verlag, Frankfurt/M.1996, S.3ff

29. Philosophie und Wissenschaften der Psyche. Ist Philosophie eine Wissenschaft, und kann es eine Philosophie der Psyche geben?, in: Psyche im Streit der Theorien, hrsg. v. M. Heinze, Chr. Kupke et al., Königshausen & Neumann, Würzburg 1994, S.147ff

30. Was heißt „Psyche“?, in: Psyche im Streit der Theorien, hrsg. v. M. Heinze, Chr. Kupke et al., Königshausen & Neumann, Würzburg 1994, S.21ff

31. Psychoanalyse, Philosophie, Religion. Alain Juranvilles „dritter“ Standpunkt, in: Riss. Zeitschrift für Psychoanalyse, Nr. 37/38, Zürich 1997, S.75ff

32. Das binaristische Fundament des Bewußtseinsbegriffs. Zum Dualismus von Monismus und Dualismus in der Neurophilosophie, in: Zeit und Zeitlichkeit, hrsg. v. Chr. Kupke, Königshausen & Neumann, Würzburg 2000, S.203ff

33. The conflicts of the obsessional neurotic, in: The Symptom, Issue 1, Autumn 2001, http://www.lacan.com/kupkef.htm

34. Wege zum Werk Jacques Lacans, in: Riss. Zeitschrift für Psychoanalyse, Nr. 53 (2002-1), Wien 2002, S.152-158.

35. Die andere Zeit des melancholischen Leidens. Ein philosophischer Beitrag zur Psychopathologie, in: Das Maß des Leidens, hrsg. v. M. Heinze, Chr. Kupke u. Chr. Kurth, Königshausen & Neumann, Würzburg 2003, S.79ff

36. Psychoanalysis – a phenomenology of language, in: Psychiatria et Neurologia Japonica, Annus 105, Numerus 6, 2003, 749ff

37. Die Zeitlichkeit melancholischen Leidens. Ein philosophisch-psychopathologischer Versuch, in: Fundamenta Psychiatrica 2/2003, S.43ff

38. Das Dilemma der Vernunft. Foucaults Kant-Lektüre und ihre Folgen für die Vernunftkritik [Zum 20. Todestag Michel Foucaults am 25.6.2004], unter: www.work-in-process.de

39. Die Philosophie am Rande des Nervenzusammenbruchs. Vortrag anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der GPWP am 24. November 2004, als Blogbeitrag unter: https://christiankupke.wordpress.com/2014/05/12/vor-zehn-jahren-jubilaum-i/

40. Die Konstitution von Bewusstsein in der Zeit. Zur Konvergenz von Phänomenologie und kognitiver Neurowissenschaft (Co-Autor: Kai Vogeley), in: Der Nervenarzt, Bd. 75, Supplement 2, November 2004, S. 399

41. Lived Time and to Live Time. A Critical Comment on a Paper by Martin Wyllie, in: PPP, Vol. 12, No.3, pp.199-203

42. Bericht über die Tagung „Utopie Heimat“ am Klinikum Bremen-Ost vom 6. bis 7.5.2005, in: Der Nervenarzt, Bd. 76, 2005, 784-85

43. Das Mehr-Denken des Unendlichen oder Über die Unendlichkeit der Lévinas’schen Negation, in: Levinas‘ Ethik im Kontext, hrsg. v. Chr. Kupke, Berlin 2005, S.153ff

44. Philosophie in der Psychiatrie (Co-Autor: Martin Heinze), in: Der Nervenarzt, Band 77, 2006, S.346-349

45. Diesseits und / oder jenseits des Binarismus? Einige Annotate zum Verhältnis von Sagbarem und Unsagbarem, in: Heinze, M.; Kupke, Chr.; Eckle, I. (Hrsg.): Sagbar-Unsagbar. Philosophische, psychoanalytische und psychiatrische Grenzreflexionen, Berlin 2006, S.27-53

46. Julia Kristeva: Das Pathos des Denkens oder Die zweifache Genese des Subjekts, in: Moebius, St.; Quadflieg, D. (Hrsg.): Kultur. Theorien der Gegenwart, Wiesbaden 2006, S.223-234

47. Aufschub des Gebrauchens oder Verdrillung der Zeit. Zur Psychopathologie der Verwahrlosung, in: Heinze, M.; Kupke, Quadflieg, D.; Bührig, M. (Hrsg.): Utopie Heimat. Psychiatrische und kulturphilosophische Zugänge, Berlin 2006, S.59-85

48. Metaphysischer Determinismus und naturgeschichtliche Freiheit. Zur gegenwärtigen Debatte über Willensfreiheit und Gehirndeterminismus, in: Willensfreiheit – eine Illusion?, hrsg. v. M. Heinze, Th. Fuchs u. Friedel M. Reischies, Parodos & Pabst Science Publishers, Berlin 2006, S.63-76. (auch in: E-Journal Philosophie der Psychologie, Nr. 6, Oktober 2006, abrufbar unter: http://www.jp.philo.at/texte/KupkeC1.pdf)

49. Die Zeitlichkeit der Freiheit. Einige neuere neurowissenschaftliche und phänomenologische Befunde (gemeinsam mit Kai Vogeley), in: Willensfreiheit – eine Illusion?, hrsg. v. M. Heinze, Th. Fuchs u. Friedel M. Reischies, Parodos & Pabst Science Publishers, Berlin 2006, S.77-102

50. Disturbances of Time Consciousness From a Phenomenological and a Neuroscientific Perspective (gemeinsam mit Kai Vogeley), in: Schizophrenia Bulletin 2006; Vol. 33, Nr. 1, pp. 157-164

51. Subjekt und Individuum oder Die psychiatrische Praxis und das Problem der interindividuellen Varianz, in: Der Nervenarzt, Band 77, Supplement 3, November 2006, S.486

52. Wofür starb Liberty Valance? Jacques Derrida meets John Wayne, in: Magazin MÄCHTE Nummer 1 / 2008, S.62-66 (jetzt auch als Blogbeitrag abrufbar unter: https://christiankupke.wordpress.com/2015/07/30/das-gruendungsparadox-der-demokratie-oder-jacques-derrida-meets-john-wayne/)

53. Ding, Trieb und Begehren bei Freud und Lacan, in: Lacan – Trieb und Begehren, hrsg. v. Chr. Kupke, Parodos Verlag, Berlin 2007, S.197-241

54. Subjekt und Individuum in philosophischer und psychiatrischer Perspektive, in: Subjektivität und Gehirn, hrsg. v. Th. Fuchs, M. Heinze u. K. Vogeley, Parodos & Pabst Science Publishers, Berlin & Lengerich 2007, S.241-260

55. Subjekt und Individuum. Zur Bedeutsamkeit ihres philosophischen Unterschieds in der psychiatrischen Praxis, in: E-Journal Philosophie der Psychologie, Nr. 8, Juni 2007, http://www.jp.philo.at/texte/KupkeC2.pdf

56. Widerstand und Widerstandsrecht. Ein politikphilosophischer Versuch im Ausgang von Foucault, in: Widerstand denken. Michel Foucault und die Grenzen der Macht, hrsg. v. D. Hechler u. A. Philipps, Bielefeld 2008, S.75-91

57. Allgemeine Diagnosen – individuelle Geschichten. Zur Verkennung des Zeiterlebens in der psychiatrischen Diagnostik, in: Der Nervenarzt, Bd. 78, Suppl. 2, November 2007, S.438

58. Macht und / oder Gewalt. Politikphilosophische Interventionen, in: Macht. Begriff und Wirkung in der politischen Philosophie der Gegenwart, hrsg. v. R. Krause u. M. Rölli, Transcript Bielefeld 2008, S.63-84

59. Textstücke zum Ende der Geschichte. Unter verschiedenen Titeln für die 70er, 80er, 90er und 00er Jahre, in: Deutschland-Saga – Fanzine – 70er, 80er, 90er und 00er Jahre Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin 2008, 70er: S.7., Sp.1-6; 80er: S.18f; 90er: S.45f; 00er: S.35f

60. Was ist so unverständlich am Wahn? Philosophisch-kritische Darstellung des Jasper’schen Unverständlichkeitstheorems, in: E-Journal für Philosophie und Psychiatrie, http://www.jfpp.org/jfpp-1-2008-01.html

61. Psyche zwischen Natur und Kultur. Eine dialektische Analyse, in: Psyche zwischen Natur und Kultur, hrsg. v. K. Vogeley, Th. Fuchs u. M. Heinze, Pabst Science Publishers / Parodos Lengerich / Berlin 2008, S.9-37

62. Andersheit und Negativität. Zur Kritik der Philosophie, in: Andersheit, Fremdheit, Exklusion, hrsg. v. B. Heiter und Chr. Kupke, Berlin 2009, S.83-129

63. Jenseits des göttlichen Immergleichen. Wider den Wiederholungszwang in der zeitgenössischen Philosophie, in: Magazin MÄCHTE Nummer 2 / 2009, S.34-39

64. Re-Enacting the Scene / Acting-Out of it. Zur Sichtbarkeit und Durchsichtigkeit von Wiederholung, in: Eske Schlüters, Sosia, hrsg. v. P. Reichensperger, Textem Hamburg 2009, S.2-8

65. Constitution of Cognition in Time (gemeinsam mit Kai Vogeley), in: Chronobiology and Chronopsychology, hrsg. v. T. G. Baudson, A. Seemüller u. M. Dresler, Pabst Science Publishers Lengerich 2009, S.121-149

66. Der Begriff der Biographie und das praktische Problem der Biographiearbeit. Vortrag am 26.11.2009 auf der DGPPN-Tagung Berlin (25.-28.11.2009), in: Der Nervenarzt, Band 80, Supplement 5, November 2009

67. Psychische Krankheit als Freiheitsverlust? Ein problematisches Konzept. Vortrag am 24.11.2010 auf der DGPPN-Tagung Berlin (24.-27.11.2010), in: Der Nervenarzt, Band 81, Supplement 6, November 2010

68. Trieb und Begehren. Zu Lacans Text „Über den ‚Trieb‘ bei Freud und das Begehren des Psychoanalytikers“, in: Riss. Zeitschrift für Psychoanalyse. Freud – Lacan, Nr. 75, Wien-Berlin 2011, S.55-80

69. Die Zeitlichkeit biographischer Erfahrung. Für ein erweitertes Verständnis des Biographiekonzepts, in: Journal für Philosophie & Psychiatrie, Juni 2011, http://www.jfpp.org/83.html

70. Von der symbolischen Ordnung des Wahns zum Wahn der symbolischen Ordnung, in: Wahn. Philosophische, psychoanalytische und kulturwissenschaftliche Perspektiven, hrsg. v. G. Unterthurner und U. Kadi, Turia + Kant 2012, S. 107-135

71. Fertile Thinking or Thinking about the Fertility of Thinking, in: Cincinnati Romance Review, Volume 35, 2013 (Special Issue), http://cromrev.com/volumes/vol35/007-vol35-Kupke.pdf.

72. Philosophie der Person und personalisierte Psychiatrie, in: Personalisierte Psychiatrie. Zur Kritik eines Konzepts, hrsg. v. M. Heinze, Jann E. Schlimme u. Chr. Kupke, Parodos Berlin 2013, S. 112-131

73. Die Unausweichlichkeit von Partizipation. Überlegungen zur Ubiquität von Par­ti­zi­pa­ti­on und ihre Folgen für die künstlerische Produktion, in: Kunstforum International, Bd. 240, Juni / Juli 2016, S. 56ff.

74. Versuch über die Möglichkeit und die Unmöglichkeit von Freiheit. Entwurf eines relativistischen Freiheitskonzepts, in: Freiheit zwischen Normativität und Kreativität, hrsg. v. I. Eckle, M. Heinze et al., Parodos Berlin 2016, S. 172-223.

75. Vortrag zum 20. Jubiläum der GPWP. Jubiläumstagung ‚Freiheit zwischen Normativität und Kreativität‘, Berlin 9. und 10. Mai 2014, , in: Freiheit zwischen Normativität und Kreativität, hrsg. v. I. Eckle, M. Heinze et al., Parodos Berlin 2016, S. 224-234.

76. Das Böse in der Philosophie, in: Psychotherapie im Dialog, 2018 / 19: S. 30-35.

77. Der zweite Tod kommt vor dem ersten. Zu Ken Loachs ‚Ich, Daniel Blake‘, in: Leute zuRechtmachen, hrsg. v. Chr. Kupke, Chr. Kurth u. St. Rosenmüller, Parodos Berlin 2019, S. 137-146.

78 Zeiterleben als Erleben von … Zeit. Ein philosophischer Versuch, in: Palliativ & Zeiterleben, hrsg. v. H. Ewald, K. Vogeley u. R. Voltz, Kohlhammer Stuttgart 2020 (im Erscheinen).