Schlagwort-Archive: G. W. F. Hegel

Idee und Ideal #10 – Schlusspunkt / Ende / Aus (Selbstkritik)

Ich setze hier einen Schlusspunkt unter meine – alles in allem gescheiterte – Analyse des Ver­hält­nis­ses von Idee und Ideal. Woran ist diese Analyse gescheitert? Erstens, an der Im­plau­si­bi­li­tät meines Ver­ständnisses von Idee? Zweitens, an der Klassizität meines Ver­ständ­nis­ses von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Idee und Ideal – Kleiner Exkurs: Zur Kunst der Dialektik

In einem mir persönlich wichtigen Text meiner philosophisch-schriftstellerischen Pro­duk­ti­on der letzten Jahre: Psy­che zwischen Natur und Kultur. Eine dia­lek­ti­sche Analyse (in: Psyche zwischen Natur und Kultur, hrsg. v. K. Vogeley, T. Fuchs u. M. Heinze, Len­ge­rich / Berlin 2008, S. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Retrospektiven, Skizzen, Textlektüren, Zeitreflexionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Ernst der Philosophie (Aus Abbreviaturen werden Texte)

Philosophie ist das allerernsteste Aber. Diese Abbreviatur meines letzten Blogbeitrags (vgl. Philo­sophische Abbreviaturen v. 11.2.17) ist – obwohl es vielleicht anders scheint – am wenigsten unter allen Abbreviaturen in den offenen Raum geschrieben. Einen solchen „offenen Raum“, um bei der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Textlektüren | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Exkurs: Die normative Kraft des Performativen oder Wie man Hegel zitiert: mal linkshegelianisch / mal rechtshegelianisch

Es ist, gerade unter „Linken“, wieder üblich geworden, sich auf den spekulativen Ide­a­lis­mus G. W. F. Hegels zu beziehen. Das ist auch ganz in Ordnung so, wenn man dies vor dem Hintergrund einer nicht nur rezeptions-, sondern auch produktionsgeschicht­lich be­deutsam … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

In Parenthese I – Kommentar eines Lesers und meine Antwort darauf

Manchmal scheint es einen Bruch zu geben zwischen dem, was, und in der Art, wie ein Autor etwas in dem einen Kontext und dann wieder in einem anderen darstellt. Dann scheint es so, als ließe er Kon­tradiktionen oder doch zumindest … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polemik, Skizzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Nichts passiert – ohne Widerstand. Noch einmal zu dem Film ‚Jeanne Dielman‘ von Chantal Akerman (* 6. 6. 50, † 5. 10. 15)

1 In der in Hamburg erscheinenden Zeitschrift ‚Konkret – Politik & Kultur‘ las ich vor kurzem einen be­mer­kenswerten Text von Stefan Ripplinger: „Der Wille zum Weihnachtsmarkt. Nach den Anschlägen von Paris vergleichen Rech­te und Linke den islamistischen und den europäischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zusatz #2 zu den politikphilosophischen Abbreviaturen: Auszüge aus zwei Blog-Kommentaren zu meiner Widerstands-Reihe

Ich erhalte auf meine Blogbeiträge gelegentlich sowohl anerkennende als auch ableh­nende und z.T. polemische Kommentare. Die Gewichte zwischen beiden sind ungefähr gleich ver­teilt. Sehr selten werden hingegen neutrale Kommentare gepostet. So bat mich vor einigen Monaten ein mir unbe­kannter Leser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen