Monatsarchiv: Januar 2013

Aus Einfällen werden (manchmal) Texte

Variante 1 Die Philosophie macht, in ihrer – auch historisch ersten – klassischen Form, etwa bei Platon und Aristoteles, der Welt den Prozess. Die Welt kann verurteilt oder frei ge­sprochen werden. In ihrer – historisch zweiten – existen­ziel­len Form, schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einfälle, Skizzen | Kommentar hinterlassen

Nur ein paar Einfälle

1 Die Erde ist das Grab des Menschen (des einzelnen wie aller Menschen, der Menschheit). Philosophische Frage: Sind Grund und Grab dasselbe, oder ist das Grab ein Abgrund? 2 Die Philosophie macht der Welt den Prozess (sie verurteilt sie oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aphorismen, Einfälle | Kommentar hinterlassen

Profession(en) der Professionalisierung?

„Die Professionalisierung akademischen Schreibens – Geisteswissenschaftler greifen nach der Sicherheit von Theorie und Methodik – fördert Obskurantismus.“ Tony Judt hat diesen Satz geschrieben, in seinem Buch ‚Das Chalet der Erinnerungen‘, das ich, nachdem ein Freund mich darauf aufmerksam gemacht hatte, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophiestudium, Skizzen | Kommentar hinterlassen

Von Exilanten und Eremiten

I Der Satz „a home is a house away from home”, der hier für eine gewisse Zeit meinen Blog als eine Art Slogan zierte, stammt nicht von mir, sondern aus den Liner Notes der ein­zi­gen, 1979 veröffentlichten Solo-LP / CD … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Unter Negts Anleitung

Unter Negts Anleitung 1: Ohne Anleitung … Eigentlich wollte ich ein paar Zeilen über einige E-Mails schreiben, die mich im letzten Jahr mit Anfragen zu phi­lo­sophischen Diskussionen erreicht haben. Aber ich werde diesen „guten Vorsatz“ verschieben müssen (vgl. meinen Blogeintrag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polemik, Skizzen | Kommentar hinterlassen