Archiv der Kategorie: Zitate / Annotate

TEXTE, DIE DURCH ZITATE VERANLASST WURDEN, DIE IN IHNEN ANNOTIERT WERDEN

Ernüchternde Bilanz IV (Das nicht hoffnungslos zerrissene Band)

1. Auch ich nehme an (vgl. meinen Blogeintrag Ernüchternde Bilanz III: Der Abgrund des Absoluten vom 4.12.12), dass es für einen Einzelnen und selbst für die vielen Gleich­zei­ti­gen in der Geschichte unmöglich ist, das Ganze der Ge­schichte zu über­blicken und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Die drei Stufen philosophischen Denkens

I.1. Von Menschen, denen gegenüber ich mich als Philosoph „oute“, werde ich immer wieder ge­fragt, was ich denn unter ‚Philosophie‘ verstehe. Meine Antwort darauf kann recht un­terschiedlich ausfallen; oft hängt sie auch davon ab, wo, an welcher „topischen“ Stelle (im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Don’t forget oder Das Außen, das es nicht gibt

1 Durch das Posting eines befreundeten Fotografen, Daniel Harders, in einem sozialen Netzwerk bin ich auf eine Fotografie von Christian Conrad aufmerksam ge­worden, die vor kurzem in einer taiwanesischen Fotozeitschrift namens Snappp (www.snappp.com) und dort in der Nummer 21 von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Geiseln der Verantwortung, Geiseln des Terrors

1 Ich erinnere mich an einige Analysen Jean Baudrillards zum Terrorismus und zur Gei­sel­nah­me in seinen Büchern ‚Der symbolische Tausch und der Tod‘ von 1976 sowie ‚Die fa­ta­len Strategien‘ von 1983, damals geschrieben an­läss­lich der Atten­tate und Entführungen der RAF … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Das selbstzerstörerische Potential der Freiheit

Wenn Kant in seiner ‚Metaphysik der Sitten‘ (BA 67) den Selbstmord verurteilt, so tut er das mit dem vielleicht historisch nachvollziehbaren, aber heute nicht mehr plausiblen Ar­gu­ment, niemand habe das Recht, „sich (s)einer Person bloß als eines Mittels“ zu be­die­nen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Von Exilanten und Eremiten

I Der Satz „a home is a house away from home”, der hier für eine gewisse Zeit meinen Blog als eine Art Slogan zierte, stammt nicht von mir, sondern aus den Liner Notes der ein­zi­gen, 1979 veröffentlichten Solo-LP / CD … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen

Ernüchternde Bilanz III (Der Abgrund des Absoluten)

Leszek Kolakowski knüpft an den das menschliche Leben tri­vi­a­li­sie­ren­den, ernüchternden Blick auf die Geschichte (vgl. meinen Blogeintrag Ernüchternde Bilanz II: Geburt, Leid, Tod vom 12.11.12) ganz ähnliche Überlegungen, wie ich sie angestellt habe. Aber er kommt zu ei­nem anderen Ergebnis. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Skizzen, Zitate / Annotate | Kommentar hinterlassen